✓ Aktion: ab 20 € versandkostenfrei im Besserschmecker-Shop bestellen

Mediterrane Involtini mit VEGGUSTA-Fetafüllung (Rezept)

Mediterrane Involtini mit VEGGUSTA-Fetafüllung

Zutaten:

  • 8 Scheiben Schweinelende á 100 g
  • 1 l 10%ige Salzlake (1 L Wasser + 111 g Salz aufkochen und abkühlen lassen)
  • 8 Blätter grüner Mangold oder große Spinatblätter
  • 150 g Bio-Feta
  • 1 EL Bio-Tomatenmark
  • 2 EL VEGGUSTA-Mischung süß-sauer - Veggusta #01 - sauer & süss
  • 2 Prisen frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 kleine Zwiebel, geschält und feingewürfelt
  • 1 Dose Biotomaten in Stücken

 

  1. Die Vorbereitung: Die Scheiben aus der Schweinelende legst Du einzeln in einen großen Gefrierbeutel und klopfst sie der Reihe nach gleichmäßig dünn. Anschließend lässt Du die Scheiben in der Salzlake 15 Minuten ziehen. Das verhindert, dass das Fleisch beim späteren Schmoren zu trocken wird.

  2. In der Zwischenzeit bereitest Du aus Feta, Tomatenmark, Pfeffer und der VEGGUSTA-Mischung süß-bitter eine Paste. Das geht mit einer Gabel ganz gut.

  3. Den Mangold oder den Spinat befreist Du von den Stielen, gibst die Blätter in einen Durchschlag und überbrühst sie mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher. Kurz stehen lassen, dann schreckst Du sie mit kaltem Wasser ab. Gut abtropfen lassen.

  4. Nun ist die richtige Zeit, um Deinen Backofen auf 175°C Umluft vorzuheizen. Bestücke ihn mit einem Ofengitter auf der untersten Schiene.

  5. Jetzt wird geschichtet: Die Lendenscheiben nimmst Du aus der Lake, tupfst sie mit Küchenkrepp trocken und breitest Sie auf Deiner Arbeitsfläche aus. Darauf gibst Du die Mangold oder Spinatblätter. Die VEGGUSTA-Fetafüllung verstreichst Du jetzt mit einem nassen Esslöffel oder einer Palette auf den Blättern. Das war’s, der Rest ist ein Kinderspiel. Die Schweinelendenscheiben rollst Du zu Röllchen auf. Ab jetzt heißen sie Involtini.

  6. Setze die Involtini mit dem Schluss nach unten dicht an dicht in einen flachen Topf oder in eine tiefe Pfanne. Die Zwiebelwürfel streust Du oben drüber und den Inhalt der Tomatendose kippst Du drauf. Die Dose spülst Du mit wenig (!) Wasser aus und gibst das auch noch in den Topf. Rüttle etwas an den Involtini, damit die Flüssigkeit sich zwischen ihnen verteilen kann.

  7. Deckel drauf und für 45 Minuten ab in den Ofen damit.

  8. Nach 45 Minuten nimmst Du den Deckel ab (die Involtini müssen auch in der Topfmitte kochen) und gibst ihnen so lange Grillhitze, bis sie appetitlich braun geworden sind.

  9. Du servierst sie am besten mit Polenta, Risotto oder einem wirklich guten Weißbrot. Rosé? It’s a must. Salat? Darf sein.
…aber für Besserschmecker!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen